Wie Sie Honorare verhandeln, mit denen Sie sich wohl fühlen – und von denen Sie leben können.

Geld ist für viele Anfänger – und auch manche „alte Hasen“ – ein schwieriges Thema. Geld steht über nicht nur als Tauschwert für eine Leistung, sondern es wird verbunden mit Qualität, Status, Erfolg, Selbstwert etc.

Es ist also wichtig, sich klar zu machen, dass es eine Menge „falsche Fragen“ rund um das Thema Coachinghonorar gibt. Die wichtigste „falsche Frage“ ist: Was bin ich wert?

Ihr Honorar wird weder durch Ihren Selbstwert, Ihre Leistung, Angebot/Nachfrage, Nutzen etc. bestimmt, sondern durch die Qualität Ihrer Beziehung zum Auftraggeber.

Je mehr Vertrauen in der Arbeitsbeziehung, desto höher – im angemessenen Umfang – das potentielle Honorar.

Tipps für Ihre Honorarverhandlungen:
Legen Sie als erstes eine realistische Untergrenze fest. Hier finden Sie eine Anleitung: https://www.erfolg-als-freiberufler.d…

Machen Sie sich klar, dass Sie im Non-Profit-Bereich bei weitem nicht die